Vintageuhren kaufen

Ratgeber für Herren- und Damen- Vintage Armbanduhren

Sie sind nicht nur zeitlos schön und langlebig, sondern als echte Klassiker auch eine wertvolle Geldanlage: Vintageuhren erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Dabei ist erlaubt, was gefällt.

 

Wie alt muss eine Uhr sein, um als Vintage zu gelten?

Ab welchem Alter eine Uhr als vintage gilt, entscheidet der Liebhaber selbst. Für die meisten Menschen ist eine Uhr besonders, wenn sie eine eigene Historie besitzt und eine leichte Patina angesetzt hat.

 

Welche Marken gelten als Vintage?

Bisher wurde die Vintagebewegung angeführt von den bekannten Klassikern Omega und Rolex, doch längst rücken auch andere Marken in den Fokus der Sammler. Begründet liegt dieser Trend sicherlich auch in der Präsentation einiger Modelle in wichtigen Filmen.

So assoziiert ein echter Liebhaber z. B. das Modell Rolex Submariner sofort mit dem Film "James Bond - 007 jagt Dr. No.". Allein dieses Modell, gefertigt in den Jahren von 1962 bis 1967, erzielt bei Auktionen weiter steigende Höchstpreise.

 

 

Vintageuhren erlangten ihre Berümtheit aber nicht nur durch bekannte Filme, sondern auch durch wichtige Ereignisse in der Weltgeschichte. So trug der zweite Mensch auf dem Mond, Buzz Aldrin, eine Omega Speedmaster Professional während seiner Weltraummission. Diesem Einsatz ist es zu verdanken, dass der Zeitmesser einer schweizerischen Manufaktur noch heute als am besten erprobte Uhr der Welt gilt.

 

 

Längst haben es aber auch Armbanduhren abseits des Mainstreams zum Vintageobjekt geschafft. Ein beliebtes Modell ist die aus Genf stammende Uhr 222 des Herstellers Vacheron-Constantin-Kreuz. Sie steht noch immer für das zeitlose Design einfacher Stahluhren aus den 70er Jahren.

 

 

Vintage Armbanduhren aus Gold

Auch alte Uhren aus Gold erleben ein Revival: Das Modell Cartier Tank mit seinem fast schon zierlichen Design wird aktuell wieder sehr gern von modebewussten Frauen getragen. Die Gemeinsamkeit aller Vintageuhren ist die starke Limitierung, d. h. die Produktion ist längst eingestellt und daher sind nach einiger Zeit nur noch ganz wenige Modelle in gutem Zustand auf dem Markt verfügbar. Das steigert den Wert enorm und macht sie so kostbar.

 

 

Wo kann man Vintageuhren kaufen? Nachteile bei Privatkauf?

Echte Liebhaber kaufen die guten Stücke meistens bei einem zertifizierten Händler, auch wenn die Auswahl schier unbegrenzt scheint. Viele Verkäufer bieten ihre Uhren über soziale Netzwerke, in Kleinanzeigen oder auf Flohmärkten an. Dabei lässt sich die tatsächliche Herkunft der Sammlerstücke leider meistens nicht erkennen. Bei sehr alten Stücken sind häufig die original Papiere nicht mehr vorhanden. So lässt sich für einen Laien nicht mehr erkennen, ob es sich tatsächlich um das Original handelt, oder man ein Plagiat in den Händen hält.

 

Da wir seit Jahren Spezialist im Verkauf und Ankauf von Luxusuhren sind, führen wir selbstverständlich auch eine große Auswahl von Vintageuhren.

 

 

Was ist beim Kauf einer Vintageuhr wichtig?

  • technisch einwandfreier Zustand
  • voll funktionstüchtig
  • vom Uhrenmacher überprüft

Das erspart Ihnen die aufwendige Suche nach den passenden Ersatzteilen und schützt vor Plagiaten. Wir bieten unseren Kunden aber nicht nur die begehrten Vintageuhren an, sondern auch ein großes Sortiment gefragter Marken wie z. B. Rolex, Breitling oder Cartier, um nur einige zu nennen. Gerne können Sie uns Ihre alte Uhr zum Kauf anbieten, oder sich in unserem großzügig gestalteten Laden in der Münchener Innenstadt nach einem schönen Modell umsehen und sich von uns beraten lassen.

  • Rolex
  • Breitling
  • IWC
  • Patek Philippe
  • Cartier
  • Jaeger LeCoultre