Menu Anrufen
Language: Deutsch / English
Persönliche Beratung +49 89 41312959Mo - Fr 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 13:00

Panerai Radiomir

Panerai Radiomir – Vom Geheimprojekt zum Kultobjekt


Panerai RadiomirDie ersten Panerai Radiomir-Uhren wurden vom italienischen Familienunternehmen Officine Panerai mit Sitz in Florenz im Auftrag der italienischen Marine hergestellt. Die Uhren des Unternehmens waren damals schon berühmt für deren hervorragende Ablesbarkeit und Zuverlässigkeit.

1936 konstruierte Officine Panerai den Prototypen für ein Modell, das speziell für die Kampfschwimmertruppe „Gamma“ entwickelt wurde und auch den härtesten Belastungen standhielt. 1938 ging die Uhr in Produktion. Es gab lediglich 350 handgefertigte Exemplare, die ausschließlich für Taucher der Marine bestimmt waren. Das Projekt unterlag strengster Geheimhaltung.

Der Name Radiomir stammt von dem von Panerai erfundenen und 1914 patentierten Leuchtstoff ab, der selbst in vollkommener Dunkelheit und in trüben Gewässern eine gute Ablesbarkeit des Ziffernblatts ermöglichte. 1949 wurde dieser Stoff aufgrund seiner gesundheitsschädlichen Eigenschaften durch das chemische Gemisch Luminor ersetzt. Heute wird der Leuchtstoff Luminova für das Leuchten des Ziffernblatts verwendet.

Die Marke Panerai wurde vorwiegend aufgrund der Werbung durch den italienischen Schauspieler Sylvester Stallone in der Öffentlichkeit zum Kultobjekt, der die Uhren in diversen Filmen zeigte. Für ihn wurde beispielsweise 1995 eine spezielle Edition mit dem Namen Slytech hergestellt – „Sly“ ist der Spitzname des Schauspielers.


Erste professionelle Taucheruhr der Welt

Die italienische Marine wollte damals keine einfache Uhr, sondern ein hochpräzises Zeitmessinstrument, das auch in einer Tiefe von 30-40 Metern wasserdicht war. Das erste Panerai Radiomir-Modell zeichnete sich durch einen großen Durchmesser, ein kissenförmiges Gehäuse, die freistehender Krone und dem verschraubten Gehäuseboden aus. Seiner Zeit voraus, garantierte dieser eine viel höhere Wasserdichtheit als bis dahin erhältliche Modelle.

Das Ziffernblatt des Prototyps aus dem Jahr 1936 war mit einem so genannten „California-Ziffernblatt“ ausgestattet, das aus einem Mix aus römischen und arabischen Ziffern bestand. 1938 wurde jedoch das klassische Panerai-Ziffernblatt eingeführt, welches nur arabische Zahlen aufweist. 1943 wurde zudem der typische Kronenbügel entwickelt, der eine Wasserdichtheit bis zu 200 Meter Tiefe sicherstellte.


Panerai Radiomir heute

Seit 1997 führt Panerai zwei unterschiedlichen Linien – die Historische Linie sowie die Zeitgenössische Linie – und bringt regelmäßig neue Special Editions auf den Markt, die ausschließlich in sehr geringen Stückzahlen angefertigt werden.

Dieses Jahr erlebt die Radiomir mit dem Modell „Panerai Radiomir California 3 Days“ ein absolutes Revival. Dabei handelt es sich um eine authentische Neuinterpretation des Prototyps aus dem Jahr 1936.

Falls dieses höchst interessante Kultobjekt auch Ihre Neugier geweckt hat, laden wir Sie herzlich ein, unsere Verkaufsräume in München zu besuchen. Gerne informieren wir Sie über dieses besondere Objekt auch telefonisch oder per E-Mail. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Weitere Informationen über Panerai 

  • Rolex
  • Breitling
  • IWC
  • Patek Philippe
  • Cartier
  • Jaeger LeCoultre

Laden In München

Sie können Ihre Traumuhr bei uns im Showroom im Herzen Münchens gerne genau begutachten und tragen.
Sprechen Sie uns für einen persönlichen Termin einfach an oder vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.